Autokorrektur-Einträge übertragen

Es ist immer hart, wenn man einen neuen PC bekommt. Windows-Geplagte* wissen das. Eine der schwersten Prüfungen, die Microsoft uns auferlegt, ist es, Office auf dem neuen Rechner  wieder so einzurichten, wie es auf dem alten war. Dazu gehört bei Vielen als zentraler Bestandteil die Autokorrektur. Eine Import/Export-Funktion wie bei jeder Feld-, Wald- und Wiesenapplikation gibt es bei Office natürlich nicht, das wäre zu einfach.

Die im Laufe der Jahre gesammelten Autokorrekturen werden von Office in einer „acl“-Datei gespeichert. Die muss man vom alten PC auf den neuen kopieren.  Doch wo ist die richtige Datei auf dem alten PC und wo muss sie auf dem neuen hin? Aller Erfahrung nach sind die Pfade nicht so einheitlich, dass man diese Frage einfach beantworten könnte. Ich schlage deshalb folgende Vorgehensweise vor:

  1. Auf dem alten PC (solange dort noch Office läuft) Word aufrufen, und einen neuen Autotext-Eintrag machen, z.B. pum (wird ersetzt durch) Pumuckl. Word schließen.
  2. Nach „*.acl“ suchen. Die neueste der gefundenen Dateien (sollte nicht älter als ein paar Minuten sein) ist die richtige.
  3. Diese Datei kopieren wir auf einen Stick (oder sonstwohin, worauf wir vom neuen PC aus zugreifen können).
  4. Auf dem neuen PC wiederholen wir Schritt 1 und Schritt 2.
  5. Dann verbinden wir unseren Stick mit dem neuen PC und benennen die acl-Datei vom alten PC so um, dass sie genauso heißt, wie die jüngste Datei auf dem neuen.(Vielleicht ist das sowieso schon der Fall.)
  6. Jetzt noch die auf dem neuen PC gefundene acl-Datei mit der vom alten PC überschreiben. Fertig,

So hat es funktioniert beim Umzug mit Office 2007 von einem alten PC mit Windows XP Pro zu einem neuen mit Windows 7 Pro 64-bit  Ich denke, es sollte auch bei anderen Kombinationen gehen. Alles natürlich ohne Gewähr.

*Wir wollen das natürlich nicht anders; denn Mac OS ist was für Weicheier.