Nerv-Journalismus

„Seit mehr als 40 Jahren lese ich regelmäßig Zeitung.“ Nachdenklich streicht sich Hans O. über das schüttere graue Haar. Durch das Altbaufenster scheint die Kreuzberger Sonne auf den altertümlichen Schreibtisch vor ihm. Die Tischplatte ist fast vollständig bedeckt mit verschiedenen Zeitungen und Zeitschriften. „Aber irgendwer muss den Journalisten mal erklären: Man kann Artikel auch anders anfangen, als mit menschelndem O-Ton.“

Offensichtlich lernt man es auf den Journalistenschulen, dass Hintergrundartikel immer so beginnen müssen. Im Titel steht – sagen wir – „Wer wählt die AfD?“ und der Artikel fängt an mit einem Leipziger Kioskbesitzer, der irgendwelches unausgegorene Zeug von sich gibt. Und dann erst kommt man langsam zum eigentlichen Thema.

Mich macht das rasend. Ich lese die Überschrift, denke „Ah interessant, wer wohl?“ und muss mich erst durch drei Absätze vollkommen irrelevantes Gelaber lesen, bevor die erste echte Information auftaucht.

Liebe Journalist/inn/en, man kann auch so anfangen: „Nach einer am 10.3. veröffentlichten Umfrage des Instituts Schmalensbach, würden 34 % aller Wahlberechtigten mit Hauptschulabschluss AfD wählen, hingegen nur 3 % der Wahlberechtigten mit abgeschlossenem Hochschulstudium. Der Politologe Prof. Schlaumeier von der Universität Bielefeld meint dazu: … etc. etc.“ *

Schnell auf den Punkt kommen. Relevante Infos am Anfang. Dann vertiefen. Was spricht dagegen, so zu schreiben? Dieses Gemenschel am Anfang kann ja mal ganz nett sein, bei touristisch orientierten Reisebeschreibungen z.B.. Aber doch bitte nicht in jedem verdammten Artikel, auch wenn es um politische, technische, wirtschaftliche Sachverhalte geht!

„Und am Ende des Artikels wird das wieder aufgenommen.“ Hans O. lächelt schmerzlich. „Aber gut – ich habe mir eben angewöhnt, nur noch den Mittelteil zu lesen.“

*Das ist alles frei erfunden! Bitte nicht als Quelle für irgendwas benutzen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s