Null Toleranz

Das wollte ich schon lange mal loswerden: „Toleranz“ ist ein bescheuerter Begriff. Oder wird jedenfalls auf bescheuerte Weise verwendet. Ich kann   tolerant sein gegenüber meinen Nachbarn, die nachts um drei laut Musik hören und sagen: „Na ja, die jungen Leute halt …“ (Könnte ich, bin ich aber nicht. Bildet euch keine Schwachheiten ein, Nachbarn.) Ich kann auch tolerant sein gegenüber denjenigen, die mit ihren Autos den Radweg zuparken, und  lasse den Kratzeschlüssel stecken (tue ich inzwischen – altersmilde). Kurzum: „tolerant“ bin ich, wenn ich etwas dulde, was eigentlich nicht in Ordnung ist oder was mich nervt.

Man kann den Begriff Toleranz nicht gleichzeitig für „Duldsamkeit gegenüber Regelübertretungen“ und  „Abwesenheit von Ressentiments“  benutzen. Bei Migrant/inn/en, Dunkelhäutigen, Behinderten, Schwulen, Lesben etc. gibt es nichts zu tolerieren. Wer etwas gegen diese Menschengruppen hat, ist rassistisch, homophob, behindertenfeindlich usw.  Kurzum: ein Arsch.

Wenn man „Toleranz“ gegenüber diskriminierten Gruppen fordert, schwingt darin unterschwellig das Ressentiment mit, so als ob es irgendwie doch nicht ganz in Ordnung wäre, schwarz, schwul oder behindert zu sein.. „Mein Nachbar ist dunkelhäutig, aber das lasse ich ihm durchgehen, ich bin ja tolerant.“  Geht’s noch?

Deshalb habe ich immer ein merkwürdiges Gefühl, wenn irgendwo wortreich „Toleranz“ beschworen wird, z.B. im Fußball. Dabei geht es da und überall eigentlich nur um eins:

Keine Fußbreit den Rassisten! Null Toleranz!

Advertisements

2 Kommentare zu “Null Toleranz

  1. Ich hab gern mal festgestellt, dass diejenigen, die am lautesten nach Toleranz krähen, oft am intolerantesten sind. Man muss halt tolerant sein, was den Begriff Toleranz betrifft. Toleranz-Toleranz.

  2. Kultur – würg! – Opa Hans

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s